Der Vorteil von Eiweißdiäten

Die Dukan Diät ist eine Eiweiß-Diät. Die Zielsetzung ist es Kohlenhydrate und Fette zu vermeiden. Gerade in der ersten Phase der Dukan Diät sollen keine Kohlenhydrate aufgenommen werden. In der Phase 2 kommt dann Gemüse hinzu. In der dritten Phase folgt dann Obst, welches dann schon wieder durch die enthaltene Fructose einen höheren Kohlenhydratwert aufweisst. Die Dukan-Diät ist somit eine Low-Carb-Diät.

Schnell abnehmen und trotzdem Muskeln behalten

Der Muskelaufbau wird beim Sport durch die Aufnahme von Proteinen und somit Eiweißen erhöht. Dies bedeutet bei einer Eiweiss-Diät, dass gerade die Muskulatur bei der Gewichtsreduktion nicht abgebaut wird. Eiweiß-Diäten sind deshalb bei Sportlern sehr beliebt. Bei Kraftsportlern – also bspw. im Bodybuilding – ist der Muskelaufbau bzw. das Behalten der Muskulatur während einer Diät sehr wichtig. Beim Ausdauersport ist aber auch die Eiweiß-Diät sehr gut geeignet, da bei langen Trainingseinheiten der Fettstoffwechsel aufgrund fehlender Kohlenhydratreserven sehr gut trainiert werden kann. Im Triathlon schwören viele Spitzenathleten auf eine proteinreiche Ernährung. Für die kurzen, intensiven Einheiten werden dann vorab Kohlenhydrate – aber sehr gezielt – aufgenommen.

Sport oder Bewegung in Kombination mit der Eiweiß-Diät

Gerade durch das Fehlen von Kohlenhydraten, wird wie oben beschrieben, der Fettstoffwechsel im Besonderen trainiert, da fehlende Kohlenhydratreserven nicht angezapft werden können. Der Körper würde beim Sport zunächst größtenteils aufgenommene Kohlenhydrate verwenden. So muss er sich dem Eiweiß oder dem Fett bedienen. Das Aufspalten des Fettes oder von Proteinen kostet jedoch zusätzlich Energie – im Gegensatz zu den leicht verwertbaren Kohlenhydraten – und man hat hierdurch eine weiteren positiven Effekt. Bei einer Eiweiss-Diät wird somit bei gleicher Bewegung mehr Energie und verbraucht, als bei einer kohlenhydratreichen Diät.

Die Umkehr der Ernährungspyramide

Neben der Dukan-Diät existieren noch eine ganze Menge weiterer Eiweiß-Diäten. Die bekannte Ernährungspyramide ist aus Sicht von einer proteinlastigen Diät überholt. Statt der Kohlenhydrate stehen Proteine an unterster Stelle, sind somit die Ernährungsbasis, und die Kohlenhydrate stellen die Spitze der Ernährungspyramide dar. Diese Sichtweise ist nachvollziehbar und gerade für einen Sportler sehr relevant. Natürlich ist ein generelles Umdenken in den Strukturen der Ernährung notwendig, wo doch gerade in Mitteleuropa eine Menge an Brot und somit Kohlenhydrate verzehrt wird.